01. Spieltag: SV Siek - FSG Südstormarn (-:-)

Es konnte ausgeschlafen werden

  • Das Spiel gegen die FSG Südstormarn wurde verlegt und findet nun am 11.10.2016 um 19:30Uhr bei uns Zuhause im Sieker Volkspark statt

02. Spieltag: SV Hamberge - SV Siek (4:1)

Lehrgeld bezahlt

  • Gleich bei unserem ersten Auftritt in der Kreisklasse A mussten wir eine Menge Lehrgeld zahlen. Der SV Hamberge setzte uns von Beginn an unter Druck und erspielte sich einige gute Chancen. So war es Mike Siggelkow der bereits in der 6. Minute zum 1:0 für die Hausherren einnetzte. Danach kam die Mannschaft des SV Siek um Kapitän Max Gehrke besser ins Spiel - zählbares sprang dabei aber leider noch nicht heraus. Nach einer guten halben Stunde war es wieder Mike Siggelkow der zum verdienten 2:0 traf (34. Minute). Kurz nach dem Tor verletzte sich unser neuer Keeper Chris Yannik Cyganek scheinbar schwer und musste nach minutenlanger Behandlung unseres Physioteams vom Platz gertagen werden. Daniel Pütz, eigentlich Feldspieler, hütete fortan das Tor der blau-weißen. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Zu Beginn von Halbzeit 2 wechselten wir - für Kim Erik Petersen kam Julian Bubert (46. Minute). Siek kam nun besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen und so war es Max Gehrke der einen zurecht gepfiffenen Elfmeter zum 2:1 verwandelte (56. Minute). Dies schien eine Art Initialzündung gewesen zu sein, denn nun machte der SV Siek mächtig Dampf, drängte auf den Ausgleich. Mitten in die Drangphase das 3:1 durch Bastian Beth (67. Minute). Der SV Siek gab nicht auf. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Belohnt wurden aber nur die Hamberger - in der 75. Minute das vorentscheidene 4:1 durch Gregor Rath. Beim SV Siek spielten mittlerweile Kai Patrus (für Marcel Martens) und Robin Ehrich (für Maik Wolgast). Das Spiel flachte nun deutlich ab und bis auf einen sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze durch Kai Patrus den der Torwart des SV Hamberge klasse parierte passierte nicht mehr viel. Nun heißt es Mund abwischen und auf das nächste Spiel gegen den VfL Rethwisch (So, 21.08.2016 um 14Uhr bei uns Zuhause) konzentriert vorbereiten.

03. Spieltag: SV Meddewade - SV Siek (-:-)

verlegt!

  • Das Spiel beim SV Meddewade wurde verlegt und findet nun am Donnerstag, 22.09.2016, um 19:30Uhr in Meddewade statt

04. Spieltag: SV Siek - VfL Rethwisch (1:1)

Punktgewinn!

  • Zum ersten Heimspiel im Sieker Volkspark hatten wir die Gäste aus Rethwisch zu Besuch. Stark ersatzgeschwächt wollten wir heute zeigen, dass auch der zweite Anzug passt und so hielten wir von Beginn an gut dagegen. Es entwickelte sich ein sehr temporeiches Spiel und beide Mannschaften erarbeiteten sich gute Chancen. Es waren jedoch die Männer aus Rethwisch die nach nur 10 Minuten durch einen Fehler unseres Torhüters Nils Osterloh 0:1 in Führung gingen. Auf dem heute doch recht langen und stumpfen Rasen hatte unser Keeper einen Rückpass nicht doll genug heraus zu einem unserer Spieler geklärt und somit unfreiwillig Timo Schröder in Szene gesetzt. Dieser hatte keine Probleme zur Führung einzuschieben (10. Minute). Trotz des Gegentreffers ließen wir uns nicht hängen und kamen schnell ins Spiel zurück. Kim Erik Pedersen war es, der nach 18 Minuten sehenswert aus halb rechter Position mit Vollspann zum 1:1 ausglich. Schönes Tor! Fortan ging es weiter hin und her. Man sah der heutigen Mannschaft aus Siek an wie sehr sie wollten und dass man auf sie zählen kann. Bis zur Pause sprangen für beide Mannschaften zwar viele Chancen aber nichts zählbares heraus - 1:1 lautete der Halbzeitstand. In Halbzeit zwei dasselbe Bild. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Kim Erik Pedersen, Dennis Reimers, Markus Rüder und Cem Senol Cetin hatten einige guten bis hochkarätige Chancen. Die Mannschaft aus Rethwisch stand dem aber in nichts nach und tauchte ebenfalls oft vor dem Sieker Tor auf. Mittlerweile hätte es längst 2:2 oder 3:3 stehen können. In Minute 70 wechselte unser Trainer Thomas Runge erstmals aus - Robin Lucas Ehrich kam für Kai Patrus. Kurz darauf der nächste neue Spieler - Niko Koch kam für Kim Erik Pedersen (74. Minute). Die letzte Viertelstunde war dann etwas der Dampf raus. Zwar erkämpfte sich Rethwisch eins zwei gute Chancen um auf 2:1 zu erhöhen aber ein Tor gelang den Gästen nicht mehr. Die letzte Szene des Spiels hatte Cem Senol Cetin - und was für eine. Gut durchgesetzt stand unser Spieler mit der Nummer 7 in der Nachspielzeit plötzlich halbrechts alleine vor dem Tor und wollte den Ball am herauseilenden Keeper der Gäste vorbeischieben. Leider blieb er dabei im Rasen hängen und verletzte sich schwer - inklusive späterem Hubschraubereinsatz weil der herbeigerufene RTW keine Schmerzmittel verabreichen durfte. Alles in allem war es heute ein absolut gerechtes Unentschieden und der erste Punktgewinn in der Kreisklasse A. Aufgrund unseres Sommerfestes am nächsten Wochenende wird das nächste Spiel erst am Dienstag, 30.08.2016, um 20:00 Uhr beim VfL Tremsbüttel II stattfinden.

05. Spieltag: VfL Tremsbüttel II - SV Siek (4:4)

Furioser Endspurt!

  • Was für ein Spiel beim VfL Tremsbüttel II - aber der Reihe nach! Bei herrlichstem Sommerwetter empfing uns auf tollem Rasen und unter Flutlicht der VfL Tremsbüttel II zu unserem zweiten Auswärtsspiel in der Kreisklasse A. Die Mallorca-Heimkehrer um Kapitän Max Gehrke waren wieder dabei, mussten aber der "zweiten" Garnitur, die in der Vorwoche nach starker Leistung einen Punkt gegen den VfL Rethwisch holte, den Vortritt lassen. Die ersten 20 Minuten tasteten sich beide Mannschaften eher vorsichtig ab, es gab kaum Torchancen. Einzig Marvin Gerlach hatte eine gute Chance doch der gut herausgespielte Abschluss war dann halb Flanke, halb Torschuss und so blieb es beim 0:0. In der 24. Minute war es dann Sebastian Jahnke (14) der für den VfL zum 1:0 traf - wieder einmal gingen wir also in Rückstand. Doch wie auch zuvor in den Spielen ließen wir uns nicht hängen und kamen in der 40. Minute zum Ausgleich durch - wieder einmal - Kim Erik Pedersen (15). Dieser nutze einen Abwehrfehler eiskalt aus, ließ den Torhüter der grün gekleideten Tremsbütteler stehen und verwandelte souverän. Nur 2 Minuten später erneut die Führung für den VfL Tremsbüttel II - begünstigt durch einen zweifelhaften Elfmeter den Justus-Valentin Lampel (4) sicher verwandelte (42. Minute). Mit diesem verdienten Zwischenstand ging es auch in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte es unser Trainer Thomas Runge wie auch Bruno Labbadia am vergangenen Wochenende und wechselte gleich drei Mann auf einmal ein bzw aus. Für Robin Lucas Ehrich (6) kam Laurin Koop (9), für Benjamin Mentz (18) Max Gehrke (10) und für Kim Erik Pedersen (15) nach langer Verletzungspause Alexander Radmacher (5). Die Wechsel zeigten sofort Wirkung, denn gerade Max Gehrke und Alexander Radmacher brachten über die Außen eine Menge Tempo ins Spiel. Nun war der SV Siek richtig am Drücker und kam durch klasse Abschlüsse von Cem Senol Cetin (7), Maik Wolgast (8) und Daniel Pütz (13) fast zum längst verdienten Ausgleich. Leider waren es jedoch die Gastgeber die in der 60. Minute nach einem zu kurzen Abschlag unseres Torhüters Nils Osterloh (1) durch Nico Willing (13) erhöhten. Zu diesem Zeitpunkt wirklich ärgerlich, weil wir gerade die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte sehr sehr gut im Spiel waren. Nach dem 3:1 entwickelte sich dann wieder ein recht ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe mit einigen gelben Karten auf beiden Seiten. Was sich dann aber in den letzten 10 Minuten plus Nachspielzeit auf dem Platz abspielte hat man so wohl noch nicht sehr oft gesehen. Erst kam Alex Radmacher nach tollem Flankenlauf von Max Gehrke zum 3:2 Anschlusstreffer (81. Minute), dann der VfL nur Sekunden später zum 4:2 durch erneut Sebastian Jahnke (81. Minute). Die Entscheidung? Nein! Anstatt sich hängen zu lassen erkämpften wir uns nun Chance um Chance und das Spiel fand eigentlich nur noch vor dem Tor der Hausherren statt. Begünstigt durch einen Platzverweis (gelb/rot) des Gegners (87. Minute) waren wir nun noch motivierter und kamen in der 88. Minute durch einen tollen, direkt verwandelten Freistoß unserer heute starken Nummer 7 (Cem Senol Setin) zum 4:3. Jetzt wollten wir unbedingt den Ausgleich! Die reguläre Spielzeit war längst vorbei und dann kam der Auftritt von unserer Nummer 12, Nico Rose. Nach einer flachen Hereingabe durch Alex Radmacher stand Nico frei vor dem Tor, fackelte nicht lange und erzielte doch tatsächlich in der 90+4. Minute den völlig verdienten Ausgleich. Boooooom! Das war mal ein Finish! Dieser Punktgewinn heute war eine sehr starke Mannschaftsleistung (zumindest in der zweiten Halbzeit) und zeigte, dass wir in der Kreisklasse A mithalten können. Nun heißt es am Donnerstag gut trainieren um dann bereits am Samstag(!) Zuhause gegen unsere alten Bekannten aus Hammoor die starke Leistung von heute zu bestätigen. In diesem Sinne: Bis Samstag 14:00Uhr im Sieker Volkspark!

06. Spieltag: SV Siek - SV Hammoor (1:3)

Erste Heimniederlage!

  • Gegen den SV Hammoor kassierten wir nach zwei Unentschieden in Folge unsere erste Niederlage im Sieker Volkspark. Es war das erwartet schwere Spiel gegen den souveränen Tabellenführer und Mitaufsteiger SV Hammoor der mit 26:5 Toren und bisher keiner Niederlage furios in die Kreisklasse A gestartet ist. Sehr gut ein- und aufgestellt durch unseren Trainer Thomas Runge hielten wir aber von Beginn an gut dagegen und stellten die Räume clever zu. Folglich war die erste Chance der Gäste ein Fernschuss den aber unser heutige Torhüter Nils Osterloh (1) klasse parierte (10. Minute). Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen doch wie auch schon in den letzten Spielen war es der Gegner der in Führung ging. Dennis Zander (6) nutze einen Fehler unserer Hintermannschaft und netzte zum 0:1 ein (19. Minute). Nur eine Minute später fast das 0:2, doch auch hier war unser Keeper hellwach und parierte einen starken Torschuss der Gäste. In Folge flachte das Spiel etwas ab und es gab kaum Chancen - viel spielte sich nun im Mittelfeld ab. Als alle schon mit den Gedanken in der Pause waren das 0:2 für Hammoor. Ein erneuter Fehler in der Abwehr nutzte, wie schon beim 0:1, Dennis Zander (6) eiskalt aus und ließ unserem Torhüter keine Chance. Quasi mit dem Abpfiff der ersten Hälfte das 1:2 durch unsere Nummer 3, Nico Rose. Nach einem von Cem Senol Cetin klasse auf's Tor gezogenen Freistoß stand Nico fast alleine vor dem Tor und köpfte unhaltbar ein.  Zweites Spiel, zweites Tor. Das war wieder stark von Nico Rose - weiter so! Nun ging es in die verdiente Pause. Zu Beginn von Halbzeit zwei machte der SV Siek weiter Druck. Man sah uns an, dass wir unbedingt den Ausgleich erzielen wollten. 20 Minuten ging es hin und her mit Vorteilen für Siek. Ausgebremst wurden wir dann durch eine Verletzung unserer Nummer 11, Marvin Gerlach. Dieser musste den Platz verletzt verlassen und es kam Robin Lucas Ehrich (6). Kaum hatten wir uns von dem Schock erholt der nächste Tiefschlag. Eine Flanke der Jungs aus Hammoor verlängerte Dennis Reimers (2) unfreiwillig  und unhaltbar in den eigenen Winkel (63. Minute). Der alte Abstand von zwei Toren war nun wieder hergestellt. Anschließend unser nächster Wechsel - Benjamin Mentz (18) kam für den heute etwas unglücklich agierenden Dennis Reimers (64. Minute) - Kopf hoch Dennis! Nur wenige Minuten nach dem 1:3 fast das 2:3. Eine tolle Flanke von Nico Rose (3) konnte Alex Radmacher (16) völlig alleinstehend vor dem leeren Tor nicht verwerten - der Kopfball ging knapp über das Tor (69. Minute). Das hätte der erneute Anschluss sein müssen! Der SV Siek ließ sich dennoch nicht hängen. Aber auch Hammoor erarbeitete sich einige gute Chancen. Zu diesem Zeitpunkt und auch allgemein im Laufe des Spieles hätte auf beiden Seiten noch das eine oder andere Tor fallen können aber hier und da fehlte es dann doch an Konzentration und den letzten Willen. So plätscherte das Spiel in den letzten 20 Minuten etwas dahin. Zwischenzeitig die letzte Auswechselung der Sieker - in der 75. Minute kam Justin Koop (17) zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz in der 1. Mannschaft - Willkommen Justin! Aus dem Spiel ging unsere Nummer 16, Alex Radmacher. Nun standen beide Koop-Brüder auf dem Platz und hatten kurz vor dem Ende auch eine gute Doppelchance. Erst scheiterte aber Justin (17) und im Nachschuss sein Bruder Laurin (9). Das Spiel war nun entschieden und so passierte nicht mehr viel. Kurz vor dem Abpfiff noch einmal ein Schrecksekunde als Robin Lucas Ehrich nach einem Kopfballduell zusammen mit dem Gegenspieler schwer getroffen zu Boden ging. Das sah böse aus und weckte Erinnerungen an die letzte Saison als bei einem ähnlichen Zusammenprall ein Spieler des Gegners schwer getroffen mit mehreren Knochenbrüchen im Gesicht mit dem Notarzt abtransportiert werden musste. Entsprechend schnell waren unsere Physios auf dem Platz aber Gott sei Dank ging es hier "besser" aus - bis auf eine dicke Beule und viel Kopfschmerzen blieb Robin unverletzt. Kurz danach war Schluss. Trotz des recht eindeutigen Endergebnisses war es heute ein Spiel bei dem wir dem Gegner mehr abverlangt haben als der Mannschaft aus Hammoor wohl lieb war. Immer wieder clever agierend haben wir die Räume gut zugestellt und ließen dadurch der Mannschaft aus Hammoor nicht den erwünschten Platz um das bis dato starke Offensivspiel aufzuziehen. Unter dem Strich war es aber ein verdienter Sieg des Tabellenführers und so müssen wir das Spiel schnell abhaken und uns auf die anstehenden Aufgaben konzentrieren. Bereits am Donnerstag (08.09.2016 um 19:30Uhr) geht es im Kreispokal Zuhause im Sieker Volkspark gegen den Kreisligisten Bargfelder SV. Erneut hoffen wir natürlich auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans! Wir sehen uns am Donnerstag...

07. Spieltag: JuS Fischbek - SV Siek (2:1)

Geführt und doch verloren

  • Beim JuS Fischbek kassieren wir eine völlig unnötige Niederlage. Es hatte so gut angefangen - mit einem Blitztor von unserer Nummer 11, Marvin Gerlach, in der 2. Minute starteten wir endlich mal erfolgreich in ein Spiel nachdem wir jüngst immer einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Doch am heutigen Tag sollten wir uns dennoch nicht belohnen. Von Anfang an setzten wir den Gastgeber mächtig unter Druck und kamen immer wieder - besonders über die Außen und dem heute starken Kapitän Max Gehrke (10) - zu einigen guten Chancen. Wir hatten das Spiel und den Gegner im Griff und hätten nach dem 1:0 nachlegen können, sogar müssen. Die beste Chance dazu hatte Max Gehrke der nach einem starken solo und einem satten Abschluss aus rund 16m den Ball fast zum 2:0 in die Maschen knallte - der Gästekeeper hatte aber was dagegen und klärte stark. Leider fehlte auch in Folge die letzte Konsequenz und Kaltschnäuzigkeit. So hielten wir den JuS Fischbek im Spiel und mussten sogar den Ausgleich hinnehmen. Nach einem Absprachefehler zwischen unserem heutigen Torhüter Nils Osterloh (1) und Philipp Jöns (2) war es ein Eigentor unseres Innenverteidigers welches in der 20. Minute den Ausgleich bedeutete. Bei einem langen Ball des Gegners in die Spitze waren sich unsere beiden Jungs uneinig nach dem Motto "Nimm Du ihn ich hab ihn" und so spitzelte Philipp Jöns den Ball im letzten Moment durch die Hosenträger unseres Keepers zum 1:1 ins eigene Tor. Das sah sehr unglücklich aus, passiert aber nun mal. Schwamm drüber! In dieser Phase des Spiels war es dennoch ärgerlich, denn nun war auch unsere Drangphase vorbei und die JuS Fischbek kam besser ins Spiel. So war es nur 10 Minuten später Jan Riemer (19) der zum überraschenden 2:1 einnetzte (30. Minute). Das gute Spiel der Sieker war nun dahin und so konnten wir froh sein, dass Nils Osterloh einige Male gut klärte und uns im Spiel behielt. Mit 2:1 für die Gäste ging es in die Pause. Kurz vor dem Halbzeitpfiff noch eine verletzungsbedingte Auswechselung bei den Siekern - für Maik Wolgast (8) kam Kim Erik Pedersen (15) (42. Minute). Hälfte zwei war dann recht zerfahren und es gab kaum noch hochkarätige Chancen. Beide Mannschaften hatten heute nicht den besten Tag erwischt - was aber auch an den Temperaturen jenseits der 30 Grad gelegen haben könnte. Auch unsere Wechsel zwei und drei (Laurin Koop (9) für Nico Rose (3) direkt zu Anfang der 2. Halbzeit und Robin Lucas Ehrich (6) für den verletzten Cem Senol Cetin (7) in der 73. Minute) brachten nicht den erhofften Schwung zurück in unser Spiel und so blieb es beim etwas schmeichelhaften Sieg der Hausherren. Das heute war sicher nicht unser bestes Spiel, denn gerade in der zweiten Hälfte kamen wir nicht mehr wirklich in die Zweikämpfe und waren gefühlt immer erst nach dem Gegner am Ball. Dennoch wäre hier heute mehr drin gewesen. Wir müssen einfach weiter hart an uns arbeiten und den Kampf annehmen in der Kreisklasse A zu bestehen. Am nächsten Samstag Zuhause gegen den TSV Zarpen (16:00Uhr) haben wir die nächste Möglichkeit dies unter Beweis zu stellen.

08. Spieltag: SV Siek - TSV Zarpen (-:-)

09. Spieltag: Witzhaver SV - SV Siek (-:-)

10. Spieltag: SV Siek - SV Preußen 09 Reinfeld II (-:-)

11. Spieltag: Tralauer SV - SV Siek (-:-)

12. Spieltag: SV Siek - SSV Pölitz II (-:-)

13. Spieltag: SV T.Bünningstedt - Siek (-:-)

14. Spieltag: SV Siek - TSV Bargteheide II (-:-)

15. Spieltag: SV Siek - SVT Bad Oldesloe (-:-)

16. Spieltag: FSG Südstormarn - SV Siek (-:-)

17. Spieltag: SV Siek - SV Meddewade (-:-)

18. Spieltag: VfL Rethwisch - SV Siek (-:-)

19. Spieltag: SV Siek - VfL Tremsbüttel II (-:-)

20. Spieltag: SV Hammoor - SV Siek (-:-)

21. Spieltag: SV Siek - JuS Fischbek (-:-)

22. Spieltag: TSV Zarpen - SV Siek (-:-)

23. Spieltag: SV Siek - Witzhaver SV (-:-)

24. Spieltag: SV Preußen 09 Reinfeld II - SV Siek (-:-)

25. Spieltag: SV Siek - Tralauer SV (-:-)

26. Spieltag: SSV Pölitz II - SV Siek (-:-)

27. Spieltag: SV Siek - SV T.Bünningstedt (-:-)

28. Spieltag: TSV Bargteheide II - SV Siek (-:-)

29. Spieltag: SVT Bad Oldesloe - SV Siek (-:-)

30. Spieltag: SV Siek - SV Hamberge (-:-)